Nachwuchsförderung

Im Januar hatte ich die Gelegenheit in der 5./6. Klasse der Thundorfer Schule einen Vortrag über Vogelspinnen zu halten. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr interessiert, stellten viele Fragen und konnten sich schlussendlich alle überwinden, ihren ersten Kontakt zu den faszinierenden Tierchen aufzunehmen. Auch Frau Sager, die Klassenlehrerin, liess sich die friedliche Avicularia spec. purple peru auf den Arm setzen. Sicher hätten sich einige der Kinder später zu echten Spinnenphobikern entwickelt, was dank diesem Kontakt hoffentlich verhindert werden konnte.
Nun verbringt eine meiner Pamphobeteus ultramarinus einige Zeit in der Klasse und hat ihre erste Häutung dort sehr gut überstanden.
Gerne bin ich bereit, auch in anderen Schulen Voträge zu halten, sofern es meine Zeit zulässt. Auch Menschen, die etwas gegen ihre Spinnenphobie tun möchten, können sich bei
mir melden, um sich Ihren Ängsten zu stellen.
Vortrag1

2 thoughts on “Nachwuchsförderung

  1. Lieber Roger
    Es war und ist eine tolle Erfahrung in unserem Schulzimmer. Leider zeigt sich die Spinne nicht so oft, wie es sich die Schüler wünschen würden.
    Trotzdem nochmals herzlichen Dank für deinen spannenden Vortrag und die „Leihspinne“ samt Terrarium und Lampe.
    Herzliche Grüsse
    Gaby Sager

    • Hallo Gaby
      Auch für mich war es eine spannende Erfahrung mein Wissen mit den Schülern zu teilen.
      Schade, dass das Mädel nicht so „zeigefreudig“ war.
      Lieber Gruss und bis Montag
      Roger Conzett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.